Mittendrin

Hochstimmung – Seit drei Monaten verletzungsfrei und seit 3,5 Wochen trainiere ich wieder ganz gezielt auf einen Marathon. Momentan ist jeder Lauf eine Steigerung. Ich spüre regelrecht, das ich wieder an meine „alte“ Form ran komme und es geht erstaunlich schnell. Der Trainingsplan, den ich mir jetzt zum dritten Mal vom Trainer meines Vertrauens erstellen lassen habe ist aber auch nicht zu überambitioniert. Ich muss zugeben insbesondere bei den Intervallen fühle ich mich fast unterfordert – aber da ich Vertrauen in Robin habe, halte ich mich doch ziemlich strikt daran. Ich würde ja schon gerne unter 4h laufen, aber ob ich das schaffe, wird man sehen. Der Trollinger-Marathon geht über die Weinberge in Heilbronn und hat dadurch schon ein paar Höhenmeter mehr als meine bisherigen Marathons (Oder Marathone???).

Trainingsplan_Marathon_kl

Zum nächsten Marathon waren dann auch wieder neue Schuhe fällig. Die letzten habe ich mir vor über einem Jahr angeschafft, es war jetzt einfach Zeit. Mein bisheriger Dealer ist leider nicht mehr verfügbar, also musste ich mir einen neuen suchen. Und dann habe ich auch noch erfahren, dass meine Lieblingsmarke in Zukunft keine Laufschuhe mehr produziert. – Ärgerlich, dabei waren Pearls so perfekt für mich. Ich habe relativ schmale, aber lange Füße (Laufschuhgröße ca. 42 – 42,5). Mir passt nicht jeder Laufschuhe und mittlerweile mag ich es auch nicht mehr, wenn sie zu sehr gedämpft sind. Deshalb fallen viele Marken einfach raus.
Deshalb probier‘ ich jetzt mal was anderes aus und teste die Schweizer. Ich hab bisher nur von Leuten gehört, dies sie entweder lieben oder hassen. Ich bin mal gespannt, zu welcher Kategorie ich gehöre und hoffe, dass ich das Geld nicht umsonst ausgegeben habe!

Schuhe_klein

Werbeanzeigen